Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung


Der Schutz personenbezogener Daten und der verantwortungsvolle Umgang mit Informationen, die Sie uns anvertrauen, sind uns ein wichtiges und besonderes Anliegen. PLANIT // LEGAL Bischof Freund Schmidt Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB (PLANIT // LEGAL) verarbeitet personenbezogene Daten nur in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Diese Datenschutzerklärung informiert über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei

  • der Nutzung unserer Website (dazu 2)
  • dem Besuch unserer Facebook Fan-Page (dazu Ziffer 3)
  • dem Abschluss von Verträgen mit uns (dazu Ziffer 4)
  • der Bewerbung auf eine Stelle (dazu Ziffer 5).

Außerdem enthält diese Datenschutzerklärung Informationen über Empfänger personenbezogener Daten innerhalb des EWR (dazu Ziffer 6), in Drittstaaten (dazu Ziffer 7), die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten und Aufbewahrungsfristen (dazu Ziffer 8), zu Ihren Rechten als Betroffener (dazu Ziffer 9) und über automatisierte Entscheidungsfindung (dazu Ziffer 10).

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher: PLANIT // LEGAL Bischof Freund Schmidt Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Neuer Wall 54, 20354 Hamburg; mail@planit.legal; für weitere Informationen siehe unser Impressum.

2. Nutzung unserer Website

Wenn Sie unsere Website besuchen (planit.legal; planit.legal/academy; planit.legal/blog), verarbeiten wir personenbezogene Daten, um Ihnen die Nutzung zu ermöglichen (Nutzungsdaten), wie in Ziffer 2.1 beschrieben. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten zu anderen Zwecken, wie unter Ziffer 2.2 ff. beschrieben. Nachfolgend finden Sie Informationen über die Rechtsgrundlage, Zweck sowie ggf. berechtigte Interessen und die Notwendigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

3. Besuch unserer Facebook-Fanpage (Facebook insights data)

Wenn Sie unsere Facebook-Fanpage besuchen oder mit ihr interagieren, werden Ihre personenbezogenen Daten (z.B. “Like”-Informationen) wie in diesem Abschnitt beschrieben verarbeitet.

4. Abschluss und Durchführung von Verträgen

Zum Abschluss bzw. zur Durchführung von Verträgen mit Ihnen (anwaltliches Mandat; Bestellung zum Datenschutzbeauftragten), verarbeiten wir Sie betreffende personenbezogen Daten. Nachfolgend finden Sie Informationen über die Rechtsgrundlage, die Zwecke und die Notwendigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

5. Bewerbung für eine Stelle

Innerhalb des Bewerbungsprozesses, unabhängig davon, ob die Bewerbung per E-Mail oder postalisch erfolgt, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Nachfolgend finden Sie Informationen über die Rechtsgrundlage, die Zwecke und ggf. die berechtigten Interessen und die Notwendigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

6. Übermittlung an Empfänger von personenbezogenen Daten innerhalb des EWR

Wir übermitteln personenbezogenen Daten nur an Dritte, soweit dies zur Erbringung unseres Dienstes erforderlich bzw. in diesem Rahmen gesetzlich vorgeschrieben ist. Im Rahmen der hier genannten Zwecke werden personenbezogene Daten an Dienstleister weitergeleitet, die für uns tätig sind und uns insbesondere bei der Leistungserbringung unterstützen. Diese Dienstleister sind neben Ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur Einhaltung aller Datenschutzbestimmungen durch uns an weitere vertragliche Vorgaben zum Datenschutz gebunden. Dies umfasst insbesondere eine Verpflichtung als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO.

7. Übermittlung an Empfänger von personenbezogenen Daten in Staaten außerhalb des EWR

Soweit für unsere Zwecke erforderlich, übermitteln wir Ihre Daten ggf. in Einzelfällen auch an Empfänger außerhalb der EU. Dies ist insbesondere der Fall, wenn wir diese Daten an Empfänger in Drittstaaten zum Zwecke der Vertragserfüllung, aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder wenn dies für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, übermitteln müssen.

Wenn wir Daten in Drittstaaten übermitteln, stellen wir sicher, dass der Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau im Sinne von Art. 45 DSGVO oder geeignete Garantien im Sinne von Art. 46 Abs. 2 und Abs. 3 DSGVO implementiert hat und keine anderen schutzwürdigen Interessen gegen die Datenübermittlung sprechen.

8. Löschung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald diese für die zuvor benannten Zwecke der Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, im Falle eines Widerspruchs keine zwingenden schutzwürdigen Gründe von PLANIT // LEGAL entgegenstehen oder im Falle eines Widerrufs keine sonstige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht. In bestimmten Fällen, z.B. wenn eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht, werden Ihre personenbezogen Daten zunächst gesperrt und mit Ablauf der Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Stellenbezogene Daten werden bis zur Entscheidungsfindung aufbewahrt und im Anschluss nach spätestens sechs Monate gelöscht oder im Fall einer erfolgreichen Bewerbung in Ihre Personalakte überführt.

9. Ihre Rechte

Als Betroffene(r) der Datenverarbeitung, haben Sie ein Recht auf Bestätigung, ob zu Ihrer Person bezogene Daten durch PLANIT // LEGAL verarbeitet werden und sofern dies zutrifft, das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung Ihrer unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO), ein Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) und ein Recht auf Einschränkung (Sperrung) Ihrer Daten (Art. 18 DSGVO).

Außerdem können Sie im Falle einer Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung erheben (Art. 21 DSGVO), wobei Sie, außer im Fall der Direktwerbung, einen besonderen Grund darlegen müssen. Sofern Sie diese Daten bereitgestellt haben, können Sie die Übertragung der Daten verlangen (Art. 20 DSGVO). Ob und in welchem Umfang diese Rechte im Einzelfall bestehen und unter welchen Bedingungen sie gelten, ist gesetzlich in den benannten Normen festgelegt. Beruht die Verarbeitung auf einer Einwilligung i.S.d. Art. 6 S. 1 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, können Sie diese jederzeit für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Außerdem haben Sie das Recht, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden (Art. 77 DSGVO).

Wenn Sie Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz bei PLANIT // LEGAL haben, empfehlen wir Ihnen, sich zunächst an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden (siehe dazu die Kontaktdaten unter Ziffer 1).

10. Keine automatisierte Einzelfallentscheidung

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten nicht für automatisierte Einzelfallentscheidungen im Sinne von Art. 22 Abs. 1 DSGVO.

11. Änderung der Datenschutzerklärung

Neue rechtliche Vorgaben, unternehmerische Entscheidungen oder die technische Entwicklung erfordern ggf. Änderungen in unserer Datenschutzerklärung. Die Datenschutzerklärung wird dann entsprechend angepasst. Die aktuellste Version finden Sie immer auf unserer Website.

 

Stand: November 2018